Om – Advaitic Songs

(c) OM http://www.facebook.com/om.band
(c) OM
http://www.facebook.com/om.band

Vermutlich kennt das jeder: Man stolpert zufällig über eine Band, und während man der Musik lauscht, läuft man in seiner Wohnung auf und ab wie ein Tiger im Käfig, rauft sich die Haare und schlägt mit der Faust an die Wand. Und all das nur, weil man einfach nicht fassen kann, wie unglaublich gut diese Musik ist. Mir erging es zuletzt so mit der Band „Om“. Die aus lediglich zwei festen Mitgliedern bestehende Band aus Kalifornien versucht sich in einem wenig erforschte Genre: Irgendwo zwischen Stonerrock, Psychedelic und Doommetal träumen sich Bassist und Schlagzeuger durch mythische, abstrakte und kosmische Welten, die den Zuhörer zur freien Interpretation einladen. Die in vorherigen Werken wohl sehr minimalistisch und eingängige Musik wurde in „Advaitic Songs“ durch den Einsatz von Instrumenten wie Cello, Violine und Flöte ergänzt, was die orientalisch angehauchte Atmosphäre hauptsächlich trägt. Die wirren Texte von Sänger und Bassist Al Cisneros tun ihr übriges, um den Hörer in eine traumhafte Sequenz zu versetzen.

Warum hat mich „Advaitic Songs“ jetzt so umgehauen? Die Scheibe eröffnet mit einem orientalischen Folklore-Stück, von weiblichen Gesang getragen, das wie ein Gebet dahinfliesst, düster und bewegend zugleich. Mit dem zweiten Song geben die Musiker jedoch ihren Ton an, und das langsam treibende Schlagzeug, die verzerrten Bässe und die fast meditativen Texte vereinen sich mit Streichern, um eine Atmosphäre zu erzeugen, die sich in Worten nicht beschreiben lässt. So taucht der Zuhörer im Laufe der teils recht langen sechs Liedern ein in eine Welt, die er so schnell nicht wieder verlassen will.

Mehr Worte brauche ich dazu wohl nicht zu verlieren. Wer sich gerne den Klängen von Bands wie „Godspeed You! Black Emperor“ oder „Tool“ hingibt, dürfte mit „Om“ auf der richtigen Spur sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s