Árstíðir – Svefns Og Voku Skil

(c)http://arstidir.minus.com/mediakit
http://arstidir.minus.com/mediakit

Als ich kürzlich über ein Video stolperte, das eine Gruppe junger Männer zeigt, welche in irgend einem Bahnhof im Wuppertal einen wunderschönen isländischen Gesang schmettern, erregte die Gruppe Arstidir meine volle Aufmerksamkeit. Schon kurze Zeit später war ihr Werk „Svefns Og Voku Skil“ als LP geordert, deren Klänge seitdem unentwegt meine Wohnung erfüllen.

Diese isländische Folkgruppe gibt, bewaffnet mit Gitarre, Klavier, Streichinstrumenten und vor allem hervorragenden Stimmen nicht nur gute Konzerte, sondern bannt ihre Musik auch in höchster Qualität auf die Platte. Da mein islenska ein bisschen eingerostet ist, werde ich lediglich auf die englischen Texte eingehen.

1. Ljóð i sand beginnt mit den schönsten Streichern, die ich seit langem gehört habe. Ich höre wenig klassische Musik, aber diese Töne gehen unter die Haut. Auch wenn Gitarre und Gesang einsteigen, nimmt die Entzückung nicht ab.

2. Der zweite Song der Platte, Brestir ist nach meinen Begriffen (und die sind sehr eigenwillig) ein purer Folksong. Angenehmes Picking, dezente Streicher und hoher Gesang. Teilweise ergibt sich ein seichter Anklang an diverse Popsongs, was aber absolut nicht stört.

3. Lost in You hält sich in Sachen Melancholie stark an seinen Titel. Die Klage des unsterblich verliebten geht einher mit süß-traurigen Instrumentalklängen.

4. Days & Nights klingt durch beständigen Rythmus und seinem Gesang beinahe an klassische Countrysongs angelehnt. Der Text vom stetigen Wandern unterstützt das Gefühl des leider recht kurzen Stückes.

5. Orð að eigin vali knüpft an die eher traurige Stimmung an. Zu den wohltuenden Gitarrenklängen schmiegt sich das Klavier vollendet perfekt an.

6. Der nächste Song Meðan jörðin sefur nimmt plötzlich an Fahrt an, muss aber durch eine ungewohnte Gesangsmelodie und unruhige Streicher erst noch überzeugen. Die unheimliche Stimmung gewinnt durch tiefe Streicher zu. Gänsehaut!

7. Við dagsins hnig ist ein Klang gewordener Traum. Leises Klavier und Gitarre unterstützen den ruhigen Gesang ganz leicht, bis die Streicher das Ruder in die Hand nehmen und eine helle Melodie herbeizaubern, die mit den Sängern um die Wette spielt.

8. Hvar lässt sich Zeit. Die Streicher führen uns ein in eine düstere Welt, in den der spürbar emotionale Gesang gebettet wird.

9. Das Klavier eröffnet Nú gleymist ég, bis Gesang, Streicher und Gitarre sich perfekt hinzugesellen und in einem rundum perfekten Refrain gipfeln.

10. Til Hennar knüpft an die grundlegende Melancholie des Albums an, bis es sich zum Ende des Liedes wie von Zauberhand in Wohlgefallen auflöst. Eine der schönsten Melodien der Scheibe.

11. Shades ist wiederum ein englischsprachiger Song, der äußerst hektisch beginnt. Rasante Streicher werden von Trommeln vorangetrieben. Mehrstimmiger Gesang reiht sich in die bedrohliche Stimmung ein, die gekonnt ruhig unterbrochen wird, und den Song zu einem grandiosen und brachialem Ende führt.

12. Der letzte Song Tárin beschließt das Werk mit monotonem Klavier und vorsichtigem Gesang. Der Gipfel wird wiederum in einer beeindruckenden Streicherkomposition erreicht, die überraschend ruhig endet und dem Album einen würdigen Abschluss verleiht.

Wer das Album „Svefns Og Voku Skil“ das erste Mal hört, mag sicherlich einige besondere Momente heraushören, allerdings auch eine gewisse Monotonie feststellen. Leider ist nicht jeder einzelne Song der Platte eine Perle, was aber hinsichtlich des Gesamtwerks an Bedeutung verliert. Wir haben hier eine Gruppe äußerst talentierter Männer, die ihr Handwerk bestens verstehen. Und wer legt sich nicht gern an einem Sonntagnachmittag auf die Couch und gönnt sich eine ruhige, traumhafte Stunde? Mit dieser Platte ist diese Stunde für Freunde der stimmungsvollen Töne gewiss. Wer sich noch überzeugen muss, kann dies auf dem offiziellen Youtubekanal tun – viel Vergnügen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s