Ja ne, doch nicht.

Also vielleicht liegt es an den 4 Stück Süßstoff, die versehentlich in meinem Tee gelandet sind, oder an Reinhard Meys Musik, die mir grad entgegenschwallt, aber im Moment zeichne ich mich relativ glücklich.

Insgeheim hatte ich natürlich dringlich gehofft, dass zumindest eine einzige Person mir ein müdes „hach, könntest schon weitermachen“ entgegenwirft. Von der tatsächlichen Reaktion einiger treuer Fans und Musen gleichwohl Vorbilder (wer hat mir immerhin das bloggen gelehrt? 😉 ) war ich überwältigt. Wo ich bei einem einzigen Widerspruch meine Tätigkeit im Blog einfach weitergeführt hätte, bin ich jetzt motiviert euch den geilsten Scheiß seit langem zu liefern. Ich hoffe inständig schon bald diverses zu erleben, oder zumindest geeignete Ideen zusammenzuspinnen. Möglicherweise dürft ihr bald (sofern ich fertig werde hier) meine neue Wohnung bewundern 🙂 )

Ich bin höchlichst erfreut (diese Redewendung hab ich von E. A. Poe geklaut, bin höchlichst erfreut sie endlich einsetzen zu können) mit meinem Blog doch noch das eine oder andere Wesen anzusprechen, wenn sich das auch vereinzelt widerspiegelt (jeder einzelne Klick auf die Seite zählt, hätte mir auch vorher klar sein müssen). Dennoch lade ich meine geneigten Leserinnen und Leser ein, auf meine Posts zu reagieren. Kommentiert, diskutiert, lobt,  ergänzt, widersprecht, beschimpft – alles ist mir willkommen!

Advertisements

2 Gedanken zu “Ja ne, doch nicht.

  1. *Daumen hoch* Find ich gut!

    Ich kann deine Frustration schon verstehen…Aber es gibt ja Zeiten im Leben, da stehen manche Dinge auf der Warteliste – vernachlässigte Hobbys, die man shcon genug erforscht hat- bestimmte Freunde, die gerade auf einer anderen Wolke schweben, wie man selbst- der Sport,den man aus gesundheitlichen Gründen machen sollte- man selbst, beim warten auf einen Luftbefeuchter, der nur aus Willkür produziert und geliefert wird (DDR lässt grüßen!) oder das Kommentieren eines Blogs- was aber nicht heißt, dass man diese Dinge nich tmehr gut findet und wenn´s wieder Zeit dafür ist, werden sie wieder zum Leben erweckt.
    Also, lass diesen Blog auf alle Fälle drin, auch wenn dir nix mehr einfällt oder die Leute sparen mit ihren Kommentaren-wenns an´s der Reihe ist, gibt´s wieder irgendwas, was raus muss…auch wenn´s einige Zeit dauert.

    Und übrigens ist es für einen Kommentator genauso frustrierend, wenn auf seinen Kommentar kein Kommentar kommt- denn was bringt ein Kommentar, wenn nciht diskutiert wird oder man weiß, dass es jemand gelesen hat? Dann braucht man ja auch keinen Kommentar zu hinterlassen.

    LG Sunny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s