Promiskuität

Kürzlich habe ich zufällig Galileo gesehen, und dabei erfahren, dass der „moderne Mensch“, wer auch immer das sei, in seinem Leben ungefähr 9 verschiedene Geschlechtspartner hat.

Unvorstellbar! Erschütternd!

Da ich Galileo nicht vertraue, hab ich versucht das nachzuprüfen, aber welche Quelle ist heutzutage schon wirklich zuverlässig? Nehmen wir mal an, diese Behauptung würde stimmen: Zu diesen 9 Personen werden ausdrücklich nur Menschen gezählt, mit denen eine sehr intime Bindung eingegangen wird. Das heißt die so erfahrungsreichen Beziehungen der Jugend zählen da gar nicht dazu, sofern diese nicht schon derartige Bindungen enthalten.

Ich finde das furchtbar. Ist denn das wirklich normal und notwendig, die Triebe (ich verfolge da ganz eigene Theorien) derartig auszuleben? Ich für meinen Teil bleibe da lieber ein alter Mensch und pfeife auf dies promiskes Verhalten.

Zwischen diesen fürchterlichen Nachrichten: 3 extrem geile Cd´s

Von links nach rechts: Opeth – Still Life (5.1Mix – 2 Disc Edition), Blood Red Throne – Souls Of Damnation (Ltd.Edition Incl.DvD), Dark Tranquillity – We Are The Void (Ltd. Edition Incl.DvD)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s