BYOF-Party

Bei den Amis heißt das BYOM (Bring Your Own Meat) .. also halt ne Grillparty mit selbst mitgebrachten Speisen. Wir haben uns aber für Bring You Own Flesh entschieden .. klingt einfach mehr nach Deathmetal. Und eigentlich hat auch nicht jeder was mitgebracht, wir waren gemeinsam einkaufen. Das allein schon ists wert, eine Grillparty zu veranstalten. Wie eine wilde Horde nen Supermarkt zu stürmen, braven Bürgern das Gemüse wegzuschnappen, über die tatsächliche Größe Verona Pooths zu diskutieren, keine Holzkohle ausfindig zu machen, etc. Das alles macht das Einkaufen zum Erlebnis.

Und dann schließlich den Mini-Grill anzuschmeißen, ständig in die Sonne zu rennen, weil ein scheißkalter Wind weht, über mehrere Stunden hinweg Massen von Fleisch, Würstln, Gemüse usw. zu vertilgen, sich mit Karamalz und 5,0-Bier zu betrinken … unbezahlbar.

Grillen ist tight!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s